Mittwoch, 18. Okt 2017

HomeWEM WIR HELFENWIE WIR HELFENWARUM WIR HELFENAnsprechpartnerKontakt/AnfahrtArbeiten im MartinswerkGästebuchGalerieLinks
Hilfe aus einer Hand - für Kinder und Jugendliche

MARTINSWERK E.V. DORLAR - WER WIR SIND UND WAS WIR MACHEN

Das Martinswerk ist eine Jugendhilfeeinrichtung im Schmallenberger Sauerland. 1932 vom Pfarrer der bekennenden Kirche Alfred Friedel Birker gegründet, betreuen heute etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 200 Kinder, Jugendliche und junge Volljährige in 23 Wohngruppen und anderen Betreuungsformen.

Um den Anforderungen, denen Eltern heute mehr denn je ausgesetzt sind, Rechnung zu tragen, haben wir in den letzten Jahren mehr und mehr den Weg klassischer Jugendhilfe verlassen und sind zu einer Einrichtung der Spezialmaßnahmen oder sagen wir besser der kind- und zeitgerechten Maßnahmen geworden. Es waren, wie immer, die Kinder mit ihren besonderen Hilfebedarfen, die den Anstoß dazu gaben eine Traumagruppe zu entwickeln, etwas für so genannte Systemsprenger aufzubauen, den Überaktiven, unter weitgehendem Verzicht auf Medikamente, ein Hilfeangebot zu schaffen, frühkindlich deprivierten jungen Menschen wieder Perspektiven in der Gemeinschaft mit anderen Kindern zu entwickeln, Kindern, die Opfer von Missbrauch wurden, die Freude am Leben zurückzugeben und sie zu lehren mit ihrem Schicksal zu leben, jungen Menschen einen angemessenen Rahmen zu gestalten, die unter Alkoholembryopathie leiden usw.. Da auch eine noch so differenzierte Maßnahmenpalette nicht jedem Kind gerecht werden kann, entwickeln wir auch auf den Einzelfall bezogene Hilfen.

Der Wunsch all diese Kinder klarer denn je in den Mittelpunkt der Arbeit zu rücken, veranlasste uns alte Pfade zu verlassen und einen dezidiert psychodynamischen Kurs einzuschlagen. Wir rezipierten den Altvater der analytischen Pädagogik August Aichhorn, machten Anleihen bei Bettelheim`s Orthogenic School, studierten die therapeutischen Arbeiten von Winnicott und Bowlby, sahen uns an, wie Redl und Wineman im Pioneer House in Detroit gearbeitet hatten und lernten am Beispiel von Yecheskiel Cohen`s Bnei Brith.

Darüber hinaus entwickelten wir einen erweiterten Therapiebegriff. Zu den Psychologen kam eine beratende Kinder- und Jugendpsychiaterin hinzu und der Ganzheitlichkeit wurde dadurch Rechnung getragen, dass die klassische Therapie Unterstützung durch Sport, Psychomotorik, Kurt Hahn`s Erlebnispädagogik, Anti-Aggressions-Trainings, Coolness- und Sozialtrainings erhielt. Therapie findet seither bei uns nicht nur in den entsprechenden Räumlichkeiten statt, sondern ebenso in der Kletterwand, auf dem Trampolin und im Wald. Und wir holten die Eltern ins Haus. Sie wurden unverzichtbarer Bestandteil der Maßnahmen. Sie unterstützen die Kollegen durch ihre Teilnahme an Eltern-Coachings, nehmen an filialtherapeutischen Hilfen für die Kinder teil und wurden so unverzichtbarer Bestandteil unserer Arbeit.

unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie hier

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie Informationen? So erreichen Sie uns:


Telefon: 0 29 71 - 3 11-0
Telefax: 0 29 71 - 3 11-55
E-Mail: info(at)martinswerk-dorlar.de

Eltern, Kindern und Jugendlichen, aber auch Erziehern und Lehrern stehen wir bei wichtigen Erziehungsfragen beratend zur Seite.

Wenden Sie sich direkt an Herrn Vogelheim:

Tel.: 0 29 71/3 11-15
eMail: Vogelheim(at)martinswerk-dorlar.de

Falls Sie das Martinswerk unterstützen möchten, können Sie das mit einer Spende oder Mitgliedschaft tun.